Herzlich Willkommen in der Physiotherapie Gleba

 

Unsere Öffnungszeiten:

Montag – Freitag  08:00 – 13:00 Uhr

Montag, Dienstag & Donnerstag  15:00 – 18:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung

Telefon: 0234/3254040     &     0234/3252872

Unsere Leistungen:

  • Massage
  • Krankengymnastik
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Sturkturelle Osteopathie
  • Osteopathische Massage
  • Elektrotherapie
  • Medical Wellness
  • Gruppenkurse
  • Sturzprophylaxe
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Beckenbodengymnastik
  • Sportphysiotherapie
  • Allergiebehandlung
  • Krankengymnastik an Geräten

Krankengymnastik/Physiotherapie (KG)

Die Krankengymnastik/Physiotherapie ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden.

Massage – Klassische Massagetherapie (KMT)

Die Massage dient der mechanischen Beeinflussung der Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Dies sind die wichtigsten Wirkungsweisen:

  • Entspannung der Muskulatur
  • Schmerzlinderung
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Verbesserte Wundheilung
  • Einwirken auf innere Organe
Es gibt verschiedene Massage Arten, wie z.B.:
  • Klassische Massage
  • Bindegewebsmassage
  • Fußrefelexzonenmassage
  • Akupunktmassage
  • Colonmassage
  • Sportmassage
  • Entspannungsmassage
  • Thaimassage
  • Wellnessmassage
  • Klangschalenmassage
  • Faszienmassage

Medical Wellness – Massagen

Hot-Stone-Massage  ist eine Massageform unter Zuhilfenahme von aufgeheizten Steinen, die auf den Körper gelegt werden. Die Steine werden dazu in einem Wasserbad auf eine Temperatur von etwa 60°C erwärmt. Das Ziel ist eine Entspannung durch Wärme. Man bekommt eine Tiefenentspannung durch heiße Öle und Anregung der Nervenrezeptoren durch den Druck der heißen Steine auf die Haut (ein einzigartiges Wohlfühlerlebnis!)

Schokoladen-Massage  ist eine Tiefenentspannungs-Massage, diese beginnt mit einem auf Körpertemperatur erwärmten Gemisch aus Kakao und Mandelöl, welches über den Körper gegossen wird. Gesicht, Hände, Füße und der restliche Körper werden mit leichter Massagebewegung stimuliert und die Inhaltsstoffe dieses hochwertigen, pflegenden Elixiers entfalten ihre volle Wirkung. Diese Harmonie-Behandlung stimuliert Körper und Seele und das Geschmackserlebnis wirkt harmonisierend auf die Sinne. Die Schokoladen-Massage ist außerdem eine Anti-Stress-Behandlung, denn durch die Schokolade werden Endorphine frei gesetzt, die für die Bildung der Glückshormone verantwortlich sind.

Honig-Massage  löst Verklebungen im Bindegewebe besonders wirksam. Durch die Massage mit Honig entsteht eine totale Entspannung.

Kräuterstempel-Massage  Der ganze Körper wird mit vorgewärmten Ölen eingesalbt und mit Stempelsäckchen massiert. Bei dieser Massage werden Kräuter, Gewürze und Pflegewirkstoffe individuell zusammengestellt, in ein faustgroßes Baumwollsäckchen gefüllt und in einem Basisöl auf eine Temperatur zwischen 65 – 80°C erhitzt. Zu Beginn der Anwendung wird der Körper mit zwei Kräuterstempeln abgeklopft, d.h. kurze thermische Reize gesetzt, gefolgt von kurzen, schnellen Streichbewegungen. Die Durchblutung wird angekurbelt und es kommt zu einem Regenerier-Mechanismus der Haut. Gleichzeitig werden die Feuchtigkeitsdepots der Haut aufgefüllt. Wohlig warme Exotische Düfte umschmeicheln Sie, die Behandlung wirkt absolut entspannend.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die Wirkungsweise der Manuelle Lymphdrainage ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Durch verschiedene Massage- und Grifftechniken wird das Lymphsystem aktiviert indem vor allem die Pumpleistung der Lymphgefäße, verbessert wird. Auch die aktive Verschiebung von Flüssigkeiten in der Haut/Unterhaut ist möglich. Die Manuelle Lymphdrainage bewirkt dabei keine Mehrdurchblutung wie die klassische Massage.

Elektrotherapie (ET)

Mikrowellentherapie Bei der Mikrowellentherapie werden über Applikatoren ähnlich einem Sender elektro-magnetische Wellen ausgestrahlt. Deshalb wird diese Therapie auch als Behandlung im Strahlenfeld bezeichnet. Die elektromagnetischen Wellen werden an den Grenzflächen des Körpers teilweise reflektiert und zu einem anderen Teil vom Gewebe aufgenommen (absorbiert). Der absorbierte Anteil der elektromagnetischen Wellen wird im Körper in Wärme umgewandelt. Dies führt zu einer verbesserten Durchblutung und Entspannung des Gewebes mit nachfolgender Schmerzlinderung. Die Mikrowellentherapie wird effektiv bei schmerzhaften muskulären Verspannungen im Bereich der Wirbelsäule bei degenerativen Wirbelsäulenveränderungen sowie bei Gelenkschmerzen infolge von Arthrose eingesetzt.

Interferenzstromtherapie Der Interferenzstrom gehört zu den wirkungsvollsten, schmerzlindernden Reizströmen. Hierbei werden zwei unterschiedliche, mittelfrequente Wechselströme (4000 Hz und 4100 Hz) gekreuzt, um deren größtmögliche Wirkung in der Tiefe des Körpers zu entfalten. Das Verfahren eignet sich insbesondere zur Behandlung von großflächigen, tiefer liegenden Schmerzregionen. Die Interferenzstromtherapie wird vor allem zur Schmerzbehandlung bei Gelenk-, Sehnen- und Muskelerkrankungen (z.B. Arthrose, rheumatische Erkrankungen) sowie bei Rückenschmerzen infolge degenerativer Veränderungen eingesetzt.

Chirotherapie

Mit der Chirotherapie werden „Gelenkblockierungen“ der Wirbelgelenke aber auch Funktionsstörungen anderer Gelenke behandelt. Gelenkblockierungen können vielfältige, auch weit vom Gelenk entfernte, Beschwerden z.B. ischiasähnliche Schmerzen verursachen. Die Lösung von Gelenkblockierungen erfolgt in der Regel durch einen kurzen, gezielten Impuls, einer so genannten Manipulation, die nur von geübten, ausgebildeten Therapeuten mit entsprechender Zusatzqualifikation durchgeführt werden darf.